© FF Millstatt
© FF Millstatt
Dieses Portal wird gesponsert von:

Am Dienstag, dem 13.02.2018 wurde die Feuerwehr Millstatt um 10:13 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Brand einer Propangasflasche auf einer Baustelle in Millstatt gerufen.

 

© FF Millstatt
© FF Millstatt

 

Als eine der Erstmaßnahmen wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera die Temperatur der Gasflasche kontrolliert. Da keine erhöhte Temperatur an der Gasflasche festgestellt wurde, konnte sich der Atemschutztrupp der 11kg schweren Propangasflasche nähern, um in weiterer Folge den Brand zu bekämpfen.

Da es nicht möglich war das Flaschenventil zu schließen, wurde das ausströmende, brennende Gas abgelöscht. In weiterer Folge wurde die Flüssiggasflasche vom Dach geborgen und mit einer Blindkappe abgedichtet.

Um eine erhöhte Gaskonzentration in der Umgebung und vor allem in den darunterliegenden Räumlichkeiten ausschließen zu können, wurden mit dem Gasmessgerät noch Messungen durchgeführt, welche aber keine Auffälligkeiten ergaben.

 

© FF Millstatt

 

Als eine der Erstmaßnahmen wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera die Temperatur der Gasflasche kontrolliert. Da keine erhöhte Temperatur an der Gasflasche festgestellt wurde, konnte sich der Atemschutztrupp der 11kg schweren Propangasflasche nähern, um in weiterer Folge den Brand zu bekämpfen.

Da es nicht möglich war das Flaschenventil zu schließen, wurde das ausströmende, brennende Gas abgelöscht. In weiterer Folge wurde die Flüssiggasflasche vom Dach geborgen und mit einer Blindkappe abgedichtet.

Um eine erhöhte Gaskonzentration in der Umgebung und vor allem in den darunterliegenden Räumlichkeiten ausschließen zu können, wurden mit dem Gasmessgerät noch Messungen durchgeführt, welche aber keine Auffälligkeiten ergaben.

 

© FF Millstatt

 

Im Einsatz standen:
FF Millstatt mit RLFA 2000, KLFA, KDOF und 16 Mann
PI Millstatt

Quelle: © FF Millstatt;