Dieses Portal wird gesponsert von:

Das Granatium feiert Jubiläum und die langjährige Granatium Geschäftsführerin Andrea Malle lädt ein. Im Mai ist es genau 10 Jahre her, daß sich die Tore des beliebten Ausflugzieles im Zentrum von Radenthein öffneten und darauf muss angestoßen werden! Gefeiert wird Freitag, 18. Mai ab 15:30 und Samstag, 19.Mai mit einem Tag der offenen Tür.

Am 18.Mai 2008 wurde das Granatium mit viel Stolz und Freude feierlich eröffnet. Schließlich gingen Radentheiner Wirtschaftstreibende schon jahrzehntelang mit der Idee schwanger, die Granatschlucht mitten im Zentrum touristisch zu nutzen und damit den Ortskern von Radenthein zu beleben. Zwischen 2000 und 2006 ging es schließlich Schlag auf Schlag, der letzte Funke war die Landesausstellung „Wasserreich“ mit den passenden Fördermöglichkeiten. Der Slogan: „Jetzt oder Nie“ galt. Mit den vereinten Kräften der Stadtgemeinde, des Tourismusverbandes und der Radentheiner Wirtschaft wurde die „Pro Radenthein“ gegründet und mit den Einzahlungen örtlicher Gewerbetreibender und der Unterstützung der Raiffeisenbank und der Volksbank das Projekt realisiert. Ein milder Winter erlaubte es den Baggern aufzufahren und siehe oben, am 18.Mai 2008 wurde eröffnet.

Von Beginn an entwickelte sich das Granatium zu einem äußerst beliebten Ausflugsziel, GF Andrea Malle, an Bord seit 2009: von Beginn an war es mir wichtig, daß das Granatium nicht nur ein, auf ein paar Monate im Jahr zeitlich begrenztes, Ausflugsziel ist, sondern neben der Positionierung als Granat Erlebniswelt, die Integration in der Region Millstättersee / Nockberge lebt und Mehrwert schafft für Radentheiner Betriebe“. Man muß den Granat mit allen Sinnen erfahren: sehen, fühlen sowieso und schon lange kann man ihn auch schmecken. Die Palette reicht vom Granatkonfekt und dem Granatschinken des Metzgerwirts über Uli Bacher’s Granatbier bis zu dem neuen Granatstollenkäse der Kaslab’n Nockberge. Der Käse, produziert von der Kaslab’n aus Bio-Heumilch reift im natürlichen Klima im Stollen Der Käse wird in Steinmehl gewälzt und regelmäßig gepflegt. Im Zuge des Festes wird der Granatstollenkäse angeschnitten und verkostet.

Eröffnet wird auch Jubiläumssonderausstellung 2018: „Schätze von Freunden“:
Museale Wegbegleiter der letzten Jahre stellen dem Granatium ausgesuchte Objekte ihrer Sammlungen zu Verfügung. Die Bandbreite reicht vom Joanneum Graz über das Landesmuseum Kärnten, dem Lavanthaus in Wolfsberg bis zu privaten Sammlern. Die „Versteinerten Welten“ der NockaIm stellen einen fossilen Sensationsfund zur Verfügung: Die erstmals ausgestellten 245 Mio. Jahre alten Exemplare sind Neufunde und gehören zu Österreichs besterhaltenen fossilen Sauriern.

Jubiläumsprogramm:

Freitag, 18.Mai 2018 I 15:30 Uhr

Festakt 10 Jahre GRANATIUM

Eröffnung der Jubiläumssonderausstellung 2018: Schätze von Freunden

Käseanschnitt und Verkostung vom 1.Granatstollenkäse, der  gereift im Granatium Stollen. Musikalische Umrahmung: Chilli con Kari.

Samstag, 19.Mai 2018 I 10:00 – 17:00 Uhr I TAG der OFFENEN TÜR
Rahmenprogramm: Kinderschminken

15:00 Uhr: Sagenhafte Begegnungen im Granatium – Sagenführung durch den Granatstollen mit Monika Peitler.

 

 

Informationen

Mag. Andrea Malle

Granatium Radenthein

Klammweg 10, A-9545 Radenthein

T: +43 4246 29 135

www.granatium.atinfo@granatium.at

Bilder: © Granatium Radenthein;