Dieses Portal wird gesponsert von:

Ein Instrument zu erlernen ist der Traum von vielen jungen Menschen. Vorbilder gibt es genug – einmal ist es der Onkel, der Trompete spielt, einmal die Kusine, die auf ihrer Violine aufgeigt. Bei Festen sind es die Musiker einer Kapelle oder eines Orchesters, die auf ihren glänzenden Instrumenten das Publikum unterhalten. Und dann ist da natürlich noch das große Idol, dem man nacheifern möchte: ein Rocksänger mit seiner Fender-Gitarre, ein Cross-Over Geiger, ein Schlagerstar oder ein virtuoser Harmonikaspieler.

Der Zauber des Anfangs weicht dann jedoch bald einem ernüchternden Gefühl, wenn sich der Erfolg doch nicht so schnell einstellt, als man sich das erhofft hat. Heißt es dafür doch: üben, üben, üben! Um diese Hürde zu überwinden, braucht es die Begleitung von Musiklehrern und natürlich der Eltern, die motivieren und unterstützen. Wenn dies gelingt, können im Laufe der Jahre auch die Hürden der sogenannten Übertrittsprüfungen genommen werden.

Diese Prüfungen haben im heurigen Schuljahr ca. 70 Schülerinnen und Schüler der Musikschule mirakle Nockberge abgelegt.  Die meisten davon in der Elementarprüfung, einige in der 1. und 2. Übertrittsprüfung und fünf haben sich für die Abschlussprüfung qualifiziert.

All diese Leistungen wurden beim Solistenkonzert im Stadtsaal Radenthein feierlich honoriert. Bürgermeister Michael Maier und Direktor Stefan Hofer überreichten den anwesenden Prüflingen ihre Urkunden sowie ein Abzeichen der „Musikschulen des Landes Kärnten“.

Dazwischen musizierten die erfolgreichen Absolventen unserer Musikschule: Matthias Walcher auf der Steirischen Harmonika, Julia Walcher auf der Gitarre, Elisabeth Ortner auf dem Marimbaphon, Thomas Grossegger auf dem Euphonium und Andreas Feik auf dem Saxophon (er hat die Abschlussprüfung im vorigen Jahr absolviert).

Höhepunkt des Konzertes war dann noch die offizielle Übergabe des Marimbaphons durch Bürgermeister Michael Maier. Es wurde von der Gemeinde für die Musikschule Radenthein angekauft.  Die Schlagwerkschüler und das Lehrerteam von der Musikschule bedanken sich sehr herzlich dafür!

Ein herzliches Dankeschön ergeht auch an Birgit und Rainer Nekowitsch für den farbenfrohen Blumenschmuck auf der Bühne!

Bericht: © Irene Lugger; Bilder: © BP;