Dieses Portal wird gesponsert von:

Am Samstag den 20. Oktober 2018 fand in Bad Kleinkirchheim die jährliche Abschnittsatemschutzübung statt.

Dieses Jahr beschränkte sich die Übung nicht nur auf den Abschnitt Millstatt/Radenthein sondern erstmals übte gleichzeitig auch der Abschnitt Oberes Gurktal in Bad Kleinkirchheim.

Insgesamt 22 Wehren folgten der Einladung zur Kaiserburgbahn Talstation. Darunter weit angereist die FF Deutsch-Griffen (Bezirk St. Veit) und die Feuerwehr Maria Saal (Klagenfurt/Land). Da natürlich auch unsere Nachbarn aus Feld am See (Villach/Land) dabei waren, können wir stolz verkünden, eine Gemeinschaftsübung mit Feuerwehren aus 5 Kärntner Bezirken durchgeführt zu haben.

Bei der Kaiserburgbahn fanden die Atemschutztrupps einen Übungsparcours vor. In diesem Parcours haben wir Elemente welche die Fitness stärken sollen, sowie Elemente aus dem Einsatz und Übungsbereich eingebaut.

Die Einsatzleitung hatte unser AFK ABI Christian Göckler über. Er instruierte jeden Trupp vor dem Start in den Parcours, DANKE dafür!

Am Ende der Übungsstrecke mit meist sehr leeren Pressluftflaschen konnten sich die Kameraden beim Rüsthaus in Bad Kleinkirchheim bei einem Gulasch stärken, während die Flaschen von unseren Kollegen der Feuerwehr Spittal/Drau wieder Einsatzbereit gemacht wurden.

Die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim möchte sich auf diesem Wege nochmals bei den Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen für die Bereitstellung des Objekts bedanken. Danke auch allen Kameraden für die Übungsbereitschaft und hoffentlich auf ein zahlreiches Wiedersehen in 3 Jahren.

Aus unserer Granatstadt Radenthein nahmen alle 6 Feuerwehren jeweils mit einem Trupp an der Übung teil.

Bilder: © BFKdo-Spittal-Presse; Bildergalerie folgt in Kürze;