Dieses Portal wird gesponsert von:

Ein 68-jähriger Pensionist aus Afritz/See ist seit 08.12.2018, 19:45 Uhr, abgängig. Er wurde zuletzt gesehen, als er sich nach einem Gasthausbesuch auf den Nachhauseweg machte.

 Seine Familienangehörigen erstatteten in den Abendstunden des 09.12.2018 eine Vermisstenanzeige. Eine sofort eingeleitete Suchaktion, an der 42 Mann der FF Afritz/See, 28 Kräfte mit 14 Hunden der Rettungshundebrigade, 15 Einsatzkräfte mit 10 Hunden des Samariterbundes, 1 Polizeidiensthund, die Wasserrettung mit 16 Mann und 7 Tauchern und der Polizeihubschrauber Libelle Flir beteiligt waren, verlief bisher negativ und musste aufgrund der Dunkelheit um 23:00 Uhr abgebrochen werden. Eine neuerliche Suchaktion findet am 10.12.2018 gleich in der Früh statt.

Am 10.12.2018 ab 08:30 Uhr wurde die Suche nach dem abgängigen Pensionisten fortgesetzt.

Beteiligt an der Suchaktion waren die FF Afritz am See, Feld am See, Arraich, Laastadt und Treffen (insg. 40 Mann), die Hundestaffel des Samariterbundes (6 Mann, 4 Hunde), die Wasserrettung (6 Mann, davon 2 Taucher), die Polizei (incl. Diensthundestreife) sowie der Hubschrauber Libelle des Innenministeriums.

Die Suche nach dem Abgängigen blieb erfolglos und wurde um 13:00 Uhr abgebrochen.

Quelle: © LPD Kärnten;