Dieses Portal wird gesponsert von:

Ein großer Reisebus war am 19.02.2019 bei einer Parkplatzausfahrt im Ortsteil Staudach im Heckbereich aufgesessen. Da die unmittelbare Gefahr bestand, dass der heckseitig verbaute Kraftstofftank bei einem weiteren Vor- oder Zurücksetzen des Busses beschädigt wird und es zu einem Kraftstoffaustritt kommt, wurde die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim per Sirenenalarm um 11:51 Uhr alarmiert.

Seitens der Feuerwehr Bad Kleinkirchheim wurde der Reisebus auf der betreffenden Fahrzeugseite mittels 20 Tonnen Wagenheber angehoben, gleichzeitig wurde diverses Rüstholz unter die Reifen verbaut. So konnte der Busfahrer ohne weitere Beschädigung des Busses, insbesondere ohne Beschädigung des Kraftstofftanks, seine Fahrt fortsetzen.

Die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim stand mit drei Fahrzeugen (KRFS, RLFA 2000 und KLFA) und 15 Mann im Einsatz.

Quelle: © FF BKK;