Dieses Portal wird gesponsert von:

„Werkstättenbrand mit vermisster Person beim Rauter am Laufenberg“ lautete das Szenario für unsere Einsatzübung am Samstag, dem 13. April. Während der Atemschutztrupp die Person suchte, galt es für die restliche Mannschaft eine ca. 800m lange Zubringerleitung vom Globatschbach herzustellen.

 Dabei konnten wir feststellen, dass dies mit geringer Mannschaftsstärke kraftaufwändig aber sehr wohl möglich ist. Innerhalb kürzester Zeit konnte die vermisste Person gefunden und die Förderleitung fertiggestellt werden.

 Als Einsatzleiter bei der von HLM Markus Makula vorbereiteten Übung  fungierte OBI Michael Erlacher.

Wir bedanken uns bei Fam. Rauter für die Übungsmöglichkeit. An der Übung nahmen 20 Mann mit LFA und LFA-W teil.

Quelle: © FF Kaning;