Dieses Portal wird gesponsert von:

Ein Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlt: 3:3 gegen den Tabellenführer SV Dellach/Gail.

Vor dem Spiel wären wir mit einem Punkt gegen den souveränen Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten Dellach/Gail wohl zufrieden gewesen. Nach dem Spiel stehen wir wohl mit zwei verlorenen Punkten da. Aber der Reihe nach:

Die Werkself beginnt couragiert und setzt Dellach von Beginn an unter Druck. Paradoxerweise fällt der Führungstreffer für die Gäste nach einem perfekt vorgetragenen Konter in der 19 Spielminute. Nach ebenso schöner Kombination erzielt Markus Mikl in der 30. Minute nach Idealpass von Manfred Duller den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit nutzt Matic Volcic kurz nach Wiederbeginn einen schweren Abwehrfehler zur Führung, die wiederum Markus Mikl in der 63. Spielminute zum 3:1 ausbaut. Die WSG hat eigentlich alles im Griff, bis Dellach in der 90. Spielminute durch einen satten Schuss der nicht mehr erwartete Anschlusstreffer gelingt. Durch ein kollektives “Blackout” in unserer Hintermannschaft fällt dann noch in der 96. Spielminute – angezeigt waren 3 Minuten Nachspielzeit – der Endstand zum 3:3.

Fazit: Mit der bisher besten Vorstellung in der laufenden Frühjahrssaison hätten sich Duller und Co wohl einen Sieg verdient! Kopf hoch und alle Kraft für Ledenitzen mobilisieren!